Facebook Gewinnspiel – so geht es richtig

Facebook Gewinnspiel

 

Sicherlich macht sich jeder Betreiber einer Facebookseite Gedanken, wie er Fanzahlen und Reichweite erhöhen kann. Ein Gewinnspiel kann hierfür eine relativ einfache und gute Möglichkeit sein. Ist der Preis attraktiv, kann man von einer hohen Interaktion ausgehen,  macht dadurch auf sich aufmerksam und gewinnt bestimmt auch den einen oder anderen Fan dazu.

Anlässe für Gewinnspiele gibt es viele, aber auch außer der Reihe,  um einfach mal die  Fanbasis zu belohnen kommen Gewinnspiele gut an.

Um mit dem eigenen Gewinnspiele aufzufallen ist natürlich Kreativität gefragt, sowohl was die Gestaltung des Postings betrifft, als auch die Durchführung und den Gewinn.

Der Preis

Zur Stärkung der Bindung sollte der ausgelobte Preis attraktiv für Ihre Zielgruppe sein. Hierbei kommt es aber nicht unbedingt auf den materiellen Wert des Artikels an, so lockt zum Beispiel ein nagelneues Ipad mit Sicherheit auch Teilnehmer an, die lediglich an diesem Gewinn interessiert sind, nicht jedoch an Ihren Produkten oder Dienstleistungen. Es gibt regelrechte Gewinnspieltouristen auf Facebook, die sich auf speziellen Seiten oder in Gruppen über attraktive Preise informieren.

Stattdessen sollte der Preis lieber auch einen Bezug zum Unternehmen oder zur Dienstleistung haben.

 Das Spiel

Je niedriger die Hürde ist teilzunehmen, je weniger der Teilnehmer von sich preisgeben muss und je schneller man am Gewinnspiel teilnehmen kann, desto mehr Leute werden bereit sein mitzuspielen. Gewinnen durch liken oder kommentieren, ist  hierbei die unkomplizierteste Variante.

Auch viral angelegte Gewinnspiele, die den Teilnehmern neben dem Preis einen Spaßfaktor bei der Teilnahme bieten und die im besten Fall auch wieder einen Bezug zum Unternehmen haben, können sehr erfolgreich werden.

Viral angelegt bedeutet, der Teilnehmer setzt seine Freunde von sich aus über das Gewinnspiel in Kenntnis und animiert sie zur Teilnahme. Von sich aus, da ein Aufruf seitens des  Seitenbetreibers das Gewinnspiel auf der Teilnehmerchronik zu teilen gegen die Richtlinien von Facebook verstößt.

Dies wird der Teilnehmer aber nur machen, wenn er durch die Teilnahme seiner Freunde nicht die eigene Gewinnchance verkleinert. Wird nur unter denen verlost, die den Beitrag liken, ist es sicher nicht im Interesse des Teilnehmers die Anzahl der Mitspieler zu erhöhen. Anders sieht es aus, wenn beispielsweise ein vom Teilnehmer eingesandtes Video oder Bild Teil des Gewinnspiels ist und der Gewinner über die Anzahl der likes ermittelt wird. Hier wird der Teilnehmer seine Freunde mobilisieren für ihn abzustimmen. Da Likes aber auch käuflich zu erwerben sind, ist  bei attraktiven Preise auch Vorsicht vor Manipulation geboten.

Ein von den Fans ermittelter Gewinn kann für das Unternehmen einen überraschenden oder möglicherweise sogar unerwünschten Sieger hervorbringen.

So lag bei einem Designwettbewerb der Firma Henkel zur Gestaltung einer Flasche für das Spülmittel Pril,  eine braune Flasche mit Zeichnung und Aufschrift „Schmeckt lecker nach Hähnchen“ schon nach kurzer Zeit weit vorne.

Henkel hat sich aber für diesen Fall abgesichert, so war den Teilnahmebedingung zu entnehmen, dass eine Jury unter den 10 Erstplatzierten den Gewinner auswählt.

 

Die Regeln

In jedem Fall ist es für den Ersteller des Gewinnspiels wichtig sich an die Richtlinien von Facebook  zu halten.

Erlaubt ist es den Teilnehmer aufzufordern

  • Like oder Kommentar zu hinterlassen
  • etwas an die Seite zu posten (Beitrag, Bild, Video …)
  • eine private Nachricht schicken

nicht zulässig ist die Aufforderung

  • etwas an der eigenen Chronik zu posten
  • den Beitrag zu teilen
  • sich oder andere in einem Bild oder Beitrag zu markieren

Auch unter allen Fans der Seite etwas zu verlosen ist nicht zulässig, da nicht aktiv teilgenommen wird und so auch die Teilnahmebedingungen nicht akzeptiert werden.

Die gesetzlichen Teilnahmebedingungen nach § 4 Nr.6 UWG  müssen für jeden sichtbar hinterlegt werden, entweder im Posting  selbst, oder als Link auf einer dafür angelegten Seite

Diese sollten beinhalten:

  • Wer teilnahmeberechtigt ist
  • Beginn und Ende des Gewinnspiels
  • Um was gespielt wird
  • Wann und wie der Gewinner ermittelt wird
  • Wie der Gewinner benachrichtig wird und den Preis erhält, was mit dem Gewinn passiert, wenn sich der Gewinner nicht meldet.
  • Wer der Veranstalter des Gewinnspiel ist
  • Der Hinweis das Facebook nicht in Verbindung zu dem Gewinnspiel steht und nicht für Auskünfte zur Verfügung steht
  • Datenschutzhinweise
Kerstin Kann Verfasst von:

ist Co-Founder von terramedia und Social Media Managerin (ILS). Ihre Lieblingsorte sind Köln und das Internet. Bereits in den frühen 90ern entdeckte sie ihre Leidenschaft für Online-Kommunikation in Bulletin Boards, Foren und Chats – den Vorläufern der heutigen Social-Media-Kanäle. Sie beschäftigt sich intensiv mit Social-Media- und Onlinemarketing. Heute berät und coacht sie unsere Kunden und ist für die Strategie und Planung von SOM Projekten verantwortlich.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Facebook Gewinnspiel

     

    Sicherlich macht sich jeder Betreiber einer Facebookseite Gedanken, wie er Fanzahlen und Reichweite erhöhen kann. Ein Gewinnspiel kann hierfür eine relativ einfache und gute Möglichkeit sein. Ist der Preis attraktiv, kann man von einer hohen Interaktion ausgehen,  macht dadurch auf sich aufmerksam und gewinnt bestimmt auch den einen oder anderen Fan dazu.

    Anlässe für Gewinnspiele gibt es viele, aber auch außer der Reihe,  um einfach mal die  Fanbasis zu belohnen kommen Gewinnspiele gut an.

    Um mit dem eigenen Gewinnspiele aufzufallen ist natürlich Kreativität gefragt, sowohl was die Gestaltung des Postings betrifft, als auch die Durchführung und den Gewinn.

    Der Preis

    Zur Stärkung der Bindung sollte der ausgelobte Preis attraktiv für Ihre Zielgruppe sein. Hierbei kommt es aber nicht unbedingt auf den materiellen Wert des Artikels an, so lockt zum Beispiel ein nagelneues Ipad mit Sicherheit auch Teilnehmer an, die lediglich an diesem Gewinn interessiert sind, nicht jedoch an Ihren Produkten oder Dienstleistungen. Es gibt regelrechte Gewinnspieltouristen auf Facebook, die sich auf speziellen Seiten oder in Gruppen über attraktive Preise informieren.

    Stattdessen sollte der Preis lieber auch einen Bezug zum Unternehmen oder zur Dienstleistung haben.

     Das Spiel

    Je niedriger die Hürde ist teilzunehmen, je weniger der Teilnehmer von sich preisgeben muss und je schneller man am Gewinnspiel teilnehmen kann, desto mehr Leute werden bereit sein mitzuspielen. Gewinnen durch liken oder kommentieren, ist  hierbei die unkomplizierteste Variante.

    Auch viral angelegte Gewinnspiele, die den Teilnehmern neben dem Preis einen Spaßfaktor bei der Teilnahme bieten und die im besten Fall auch wieder einen Bezug zum Unternehmen haben, können sehr erfolgreich werden.

    Viral angelegt bedeutet, der Teilnehmer setzt seine Freunde von sich aus über das Gewinnspiel in Kenntnis und animiert sie zur Teilnahme. Von sich aus, da ein Aufruf seitens des  Seitenbetreibers das Gewinnspiel auf der Teilnehmerchronik zu teilen gegen die Richtlinien von Facebook verstößt.

    Dies wird der Teilnehmer aber nur machen, wenn er durch die Teilnahme seiner Freunde nicht die eigene Gewinnchance verkleinert. Wird nur unter denen verlost, die den Beitrag liken, ist es sicher nicht im Interesse des Teilnehmers die Anzahl der Mitspieler zu erhöhen. Anders sieht es aus, wenn beispielsweise ein vom Teilnehmer eingesandtes Video oder Bild Teil des Gewinnspiels ist und der Gewinner über die Anzahl der likes ermittelt wird. Hier wird der Teilnehmer seine Freunde mobilisieren für ihn abzustimmen. Da Likes aber auch käuflich zu erwerben sind, ist  bei attraktiven Preise auch Vorsicht vor Manipulation geboten.

    Ein von den Fans ermittelter Gewinn kann für das Unternehmen einen überraschenden oder möglicherweise sogar unerwünschten Sieger hervorbringen.

    So lag bei einem Designwettbewerb der Firma Henkel zur Gestaltung einer Flasche für das Spülmittel Pril,  eine braune Flasche mit Zeichnung und Aufschrift „Schmeckt lecker nach Hähnchen“ schon nach kurzer Zeit weit vorne.

    Henkel hat sich aber für diesen Fall abgesichert, so war den Teilnahmebedingung zu entnehmen, dass eine Jury unter den 10 Erstplatzierten den Gewinner auswählt.

     

    Die Regeln

    In jedem Fall ist es für den Ersteller des Gewinnspiels wichtig sich an die Richtlinien von Facebook  zu halten.

    Erlaubt ist es den Teilnehmer aufzufordern

    • Like oder Kommentar zu hinterlassen
    • etwas an die Seite zu posten (Beitrag, Bild, Video …)
    • eine private Nachricht schicken

    nicht zulässig ist die Aufforderung

    • etwas an der eigenen Chronik zu posten
    • den Beitrag zu teilen
    • sich oder andere in einem Bild oder Beitrag zu markieren

    Auch unter allen Fans der Seite etwas zu verlosen ist nicht zulässig, da nicht aktiv teilgenommen wird und so auch die Teilnahmebedingungen nicht akzeptiert werden.

    Die gesetzlichen Teilnahmebedingungen nach § 4 Nr.6 UWG  müssen für jeden sichtbar hinterlegt werden, entweder im Posting  selbst, oder als Link auf einer dafür angelegten Seite

    Diese sollten beinhalten:

    • Wer teilnahmeberechtigt ist
    • Beginn und Ende des Gewinnspiels
    • Um was gespielt wird
    • Wann und wie der Gewinner ermittelt wird
    • Wie der Gewinner benachrichtig wird und den Preis erhält, was mit dem Gewinn passiert, wenn sich der Gewinner nicht meldet.
    • Wer der Veranstalter des Gewinnspiel ist
    • Der Hinweis das Facebook nicht in Verbindung zu dem Gewinnspiel steht und nicht für Auskünfte zur Verfügung steht
    • Datenschutzhinweise
    Kerstin Kann Verfasst von:

    ist Co-Founder von terramedia und Social Media Managerin (ILS). Ihre Lieblingsorte sind Köln und das Internet. Bereits in den frühen 90ern entdeckte sie ihre Leidenschaft für Online-Kommunikation in Bulletin Boards, Foren und Chats – den Vorläufern der heutigen Social-Media-Kanäle. Sie beschäftigt sich intensiv mit Social-Media- und Onlinemarketing. Heute berät und coacht sie unsere Kunden und ist für die Strategie und Planung von SOM Projekten verantwortlich.

    Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.