Rechtes Rheinufer mit Lanxess-Arena

Rechtes Rheinufer mit Lanxess-Arena

Kölnbild des Tages 31.05.2017

Über der Silhouette des rechtsrheinischen Kölns thront ein markanter Bogen. Er ist der Grund, warum der Volksmund die Lanxess-Arena, nach ihrem Bau ursprünglich als Kölnarena betitelt, gerne als "Henkelmännchen" bezeichnet. Bis zu 20.000 Zuschauer passen in die Veranstalungshalle, die 1998 die altehrwürdige Kölner Sporthalle ablöste. Neben den Heimspielen des Eishockey-Teams Kölner Haie ist sie Schauplatz für eine Vielzahl von Veranstaltungen, vom Rockkonzert bis zum Sportevent.

Rechtes Rheinufer mit Lanxess-Arena

Rechtes Rheinufer mit Lanxess-Arena

Kölnbild des Tages 31.05.2017

Über der Silhouette des rechtsrheinischen Kölns thront ein markanter Bogen. Er ist der Grund, warum der Volksmund die Lanxess-Arena, nach ihrem Bau ursprünglich als Kölnarena betitelt, gerne als "Henkelmännchen" bezeichnet. Bis zu 20.000 Zuschauer passen in die Veranstalungshalle, die 1998 die altehrwürdige Kölner Sporthalle ablöste. Neben den Heimspielen des Eishockey-Teams Kölner Haie ist sie Schauplatz für eine Vielzahl von Veranstaltungen, vom Rockkonzert bis zum Sportevent.