Japanisches Kulturinstitut an der Universitätsstraße

Japanisches Kulturinstitut an der Universitätsstraße

Kölnbild des Tages 25.06.2017

Neben Paris und Rom ist das Japanische Kulturinstitut in Köln eines von dreien europaweit. Es wurde 1969 nach Plänen des Architekten Yoshimi Ohashi im Auftrag der japanischen Botschaft erbaut und eröffnet. Der Stil des Bauwerks verbindet tradionelle und zeitgenössische Formen. Das Japanische Kulturinstitut ist Schauplatz von Lesungen japanischer Literatur und Dichtung sowie von Bühnenvorführungen. Die Bibliothek steht zur kostenlosen Nutzung bereit und bietet eine Vielzahl von Nachschlagewerken und Informationsmaterialien zu wissenschaftlichen und künstlerischen Themen mit Bezug zu Japan.

Japanisches Kulturinstitut an der Universitätsstraße

Japanisches Kulturinstitut an der Universitätsstraße

Kölnbild des Tages 25.06.2017

Neben Paris und Rom ist das Japanische Kulturinstitut in Köln eines von dreien europaweit. Es wurde 1969 nach Plänen des Architekten Yoshimi Ohashi im Auftrag der japanischen Botschaft erbaut und eröffnet. Der Stil des Bauwerks verbindet tradionelle und zeitgenössische Formen. Das Japanische Kulturinstitut ist Schauplatz von Lesungen japanischer Literatur und Dichtung sowie von Bühnenvorführungen. Die Bibliothek steht zur kostenlosen Nutzung bereit und bietet eine Vielzahl von Nachschlagewerken und Informationsmaterialien zu wissenschaftlichen und künstlerischen Themen mit Bezug zu Japan.