Webseite erstellen lassen

Welche Ziele verfolge ich mit meiner Internetseite?

Geht es um eine reine Unternehmensdarstellung? Oder möchten Sie ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung direkt im Internet verkaufen? 

87 Prozent der Unternehmen in Deutschland verfügten im Jahr 2018 über eine Webseite. Je nach Konzept und Zielsetzung kommen unterschiedliche Arten von Webseiten in Frage ein Unternehmen zu repräsentieren. Bevor Sie daher eine Webseite erstellen lassen, sollten Nutzen und Ziele analysiert und bestimmt werden.

Welche Ziele verfolgen Sie nun mit Ihrer Internetseite?

Unternehmensdarstellung? Die jedoch im Gegensatz zu einem Flyer, oder einer Broschüre jederzeit von überall auf der Welt abrufbar ist? Verkauf, oder Bewerbung von Produkten bzw. Dienstleistungen? Eventuell sollen auch Bedienungsanleitungen, oder andere Informationen zum Download zur Verfügung gestellt werden?

Stellen Sie sich bevor Sie Ihre Webseite erstellen lassen unbedingt folgende Fragen:

  • Wer besucht Ihre Webseite?
  • Warum besucht er sie?
  • Welche Informationen erwartet der Besucher?
  • Soll er regelmäßig auf die Seite zurück kommen?
  • Möchten Sie etwas online verkaufen?
  • Werden Sie regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen?

Aktiv oder lieber passiv?

Es gibt zwei grundsätzliche Arten der Website-Philosophie. Der Unterschied liegt in der Kommunikation und Reaktion des Unternehmens.

Wird die Webseite AKTIV beworben – mittels Anzeigenschaltung on- und offline, oder in den Social-Media-Kanälen, sprechen wir von einer progressiven Onlinestrategie.

Laufende Webseiten-Optimierung, Anzeigenschaltung und Auswertung der Zugriffe gehören zum Instrumentarium einer solchen Variante.

Eine Webseite kann vom Unternehmen natürlich auch inaktiv genutzt werden, nicht nur im Hinblick auf die Aktualisierung von Inhalten, sondern auch den bewussten Verzicht auf Werbung für diese. Auch die Auswertung von Kennzahlen wird bei dieser Art von Website, die wir als passiv bezeichnen, in der Regel vernachlässigt.

Welche Option die bessere für das Unternehmen ist, kann nicht pauschal beantwortet werden.

Für kleinere Unternehmen mit ein bis drei Mitarbeitern, ohne eigenes Online-Know-How und ohne die Ressourcen sich diese extern einzukaufen, kann die passive Variante durchaus eine sinnvolle Option sein. Für Onlineshops und Consumerproducts ist die passive Variante keine Option.

Hier ist aktives Marketing ein Muss!

Statische oder Dynamische Webseite?

Je nachdem ob, bzw. wie häufig die Inhalte der Webseite aktualisiert werden sollen, kommen statische oder dynamische Webseiten zum Einsatz

Statische Webseiten

werden in HTML programmiert und benötigen keine Anbindung an eine Datenbank. Alle Inhalte wie Text, Bilder und Videos sind direkt in die Seite integriert, dadurch können diese Seiten sehr schnell geladen werden. Außerdem sind sie sehr sicher vor Hackerangriffen. Änderungen können allerdings nur von einer Person mit HTML und CSS Kenntnissen vorgenommen werden. Eine statische Webseite ist daher sinnvoll für kleinere Webauftritte, die nur sehr selten aktualisiert werden müssen.

Dynamische Webseiten

sind sinnvoll für alle, die ihre Besucher regelmäßig mit neuen Informationen oder aktuellen Inhalten versorgen möchten und für alle, die einen größeren Webauftritt mit vielen Seiten planen. Neue Inhalte werden über ein Content Management System (CMS) eingepflegt, hierzu sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Texte, Bilder und Videos werden in einer Datenbank abgelegt und erst geladen, wenn der Nutzer die Seite abruft. Das System fügt die verschiedenen Elemente automatisch an richtiger Stelle zusammen.  Inhalt und Layout werden getrennt voneinander erstellt und können daher immer wieder aktualisiert werden.

Welche Arten von Webseiten gibt es?

Corporate Webseite

Die Corporate Webseite repräsentiert ein Unternehmen im Internet.  Hier stehen nicht Produkte und Dienstleistungen im Vordergrund, sondern das Unternehmen selbst. Sie dient der Kontaktaufnahme und soll das Interesse am Unternehmen wecken. Alle relevanten Informationen und Ankündigungen des Unternehmens werden hier zur Verfügung gestellt.

e-Commerce Webseite

Ziel einer e-commerce Webseite ist der Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen.  Hier kommen bei uns Onlineshop-Systeme wie Shopware und Woo-Commerce zum Einsatz. Über den Erfolg entscheidet unter anderem das Nutzererlebnis, daher ist ein professionelles Design der Seiten unabdingbar.

Support- / Service Webseite

Diese dienen dem Kundenservice. Neben Bedienungsanleitungen zum Download, bieten Unternehmen FAQ´s, Servicechats und Foren, sowie Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice an.

Blog

Der Begriff Blog, eigentlich Weblog setzt sich zusammen aus den Begriffen Web und Log(buch). Aus den ursprünglich von den Bloggern als öffentliches Tagebuch geführten Webseiten sind nicht mehr wegzudenkende Internetpublikationen mit unterschiedlich hohen redaktionellen Ansprüchen geworden.  Wichtig sind Interaktionsmöglichkeiten mit den Lesern, durch Kommentare und die Möglichkeit zum Teilen der Beiträge in den sozialen Medien. In Blogs kommen nicht nur Texte zum Einsatz, sondern auch Bilder, Podcasts und Videos. Es gibt auch reine Videoblogs (vlogs).

Webportale / Intranet als interne Lösung

Webportale werden in der Regel für interne Zwecke des Unternehmens genutzt und sind nur für einen bestimmten Teilnehmerkreis zugänglich. Interne Informationen werden an einem zentralen Ort gesammelt und können von verschiedenen Personen von jedem Ort der Welt aus bearbeitet werden.

Landingpage

Eine Landingpage ist eine extra für ein bestimmtes Angebot eingerichtete Seite, auf der ein Benutzer ankommt, der auf ein Werbemittel an anderer Stelle oder einen Ergebnislink der Suchmaschine geklickt hat. Hier erwarten den Benutzer relevante Informationen zum Angebot. Ziel ist der direkte Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen, die Weiterleitung auf relevante Seiten, oder die Leadgenerierung.

Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Webseiten-Arten bzw. Möglichkeiten und Ziele die mit einer Webseite verfolgt werden können. Es ist natürlich auch möglich, verschieden Funktionen oder Ausrichtungen zu kombinieren! Wichtig ist, bevor Sie eine Webseite erstellen lassen, diese Ziele zu kennen und auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe abzustimmen.

Haltbarkeit einer Webseite

Jede Webseite hat irgendwo ein Ablaufdatum.  In der Regel liegt dieses bei 4 bis 5 Jahren.  Innerhalb dieses Zeitraums ändern sich die Technologien so stark, dass ein Betrieb durch Versionsanpassungen bei Betriebssystem, Webumgebung oder CMS technisch sehr aufwändig wird.

Aber auch optisch ist eine Webseite nach etwa 5 Jahren “abgelaufen” und trägt nicht mehr zur Vermittlung eines positiven Images bei. Oft ist das Gegenteil der Fall: durch die veraltete Webseite wirkt das Unternehmen “veraltet” und “ungepflegt”.

Erinnern sie sich noch an Gästebücher, Laufschriften, GIF-Animationen und Flash-Spielchen?

Alles Techniken von gestern. Selbst Slider kommen aktuell aus der Mode.

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Dieses Zitat gilt nicht nur für die Philosophie von Unternehmen, sondern auch für ihre Website.