Wir freuen uns auf den Kuchen, Jovi!

Et es wie et es! Name, Alter?

Ich heiße Jovita Braun, bin 34 Jahre alt und teile davon glaube ich schon 12 Jahre mit terramedia.

Im Herzen Kölsch? Kommst du aus dem Rheinland?

Ja ich bin in Köln geboren und lebe seitdem im “Kölner-Umland” – aktuell in Königsdorf (Frechen). Ich liebe Köln, Kölsch und kölsche Musik (in Maßen natürlich).

Et kütt, wie et kütt! Was machst du bei terramedia?

Gestartet habe ich mal mit einem Praktikum, danach habe ich hier meine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print gemacht und habe mich hauptsächlich um gestalterische Dinge gekümmert. Seit 2009 (da habe ich angefangen nebenbei drei Kinder zu bekommen) arbeite ich größtenteils aus dem “Home-Office” und bin mittlerweile auch viel im Bereich Social Media unterwegs.

Et hätt noch immer jot jejange! Jetzt bist du ja hier – aber was hast du vor terramedia gemacht?

Bei mir gibt es ja kaum ein Leben “vor terramedia”! Ich habe Abitur gemacht und dann 4 Semester Studiert (Germanistik, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft – zumindest auf dem Papier).

Wat fott es, es fott! In der Mittagspause stillst du deinen Hunger mit?


Entweder schnelle Mikrowellengerichte (Thai-Curry) oder selbst gepfanntes, womit ich dem Rest der Familie abends nicht kommen brauche. (Sachen wie Couscous, Auberginen, Krabben)

Et bliev nix wie et wor! Von welchem Beruf hast du als Kind geträumt?

Zu meiner Kindergartenzeit wollte ich noch Kindergärtnerin werden. Das heißt ja heute Erzieherin und wenn ich mich so umschaue, wäre das auch nicht schlecht gewesen… aber dafür habe ich ja jetzt selber die drei Kinder bekommen.
Später wusste ich lange nichts konkretes, sondern wollte einfach “was kreatives” machen – das hat ja geklappt!

Kenne mer nit, bruche mer net, fott domet! Welche Emails landen bei dir ungelesen im Papierkorb?

Also ich nehme mir jedes Mal vor, die Emails von limango nicht zu öffnen, weil sie einfach zu verlockend sind… klappt nicht immer. Ich bekomme generell viele Newsletter, die ich vor Jahren mal angemeldet habe und bei denen ich einfach zu faul bin die “Abmelden”-Funktion zu nutzen… die landen im Müll!

Wat wellste maache? Manches lässt sich nicht ändern… Was sind deine Stärken und was deine Schwächen?

Stärken: Ich kann gut Kuchen backen – damit könnte man notfalls Mitarbeiter glücklich stimmen! Außerdem ganz nützlich: Ich kann denken und ich kann gestalten.
Ich kann schlecht nein sagen, bin manchmal zu höflich als nötig und leider leider leider tendenziell eher unordentlich 🙂

Mach et jot ävver nit ze off! Deine kostbare Freizeit füllst du am liebsten mit…?

Momentan definitiv mit meinen Kindern – also Familienzeit. Sollte sich zwischendurch ein Zeitfenster für mich öffnen, dann liege ich gerne mit einem Buch im Garten, versuche wieder mehr Klavier zu spielen, gehe ich mal auf ein Konzert oder starre vor mich hin und träume von Urlaub mit dem Wohnmobil!

Wat soll dä Quatsch? Hast du zuletzt gedacht als…?

Denke ich jeden Tag beim aufräumen, sauber machen und Wäsche waschen – weil das 5 Minuten später sowieso hinfällig ist! Und bei den “BIO Möhren” im Aldi, die aus Israel angekarrt werden… da frag ich mich dann aber eher “Wat soll der SCH*…”

Nicht zu vergessen die Cookie-Warnungen, die mittlerweile meinen halben Bildschirm auf dem Smartphone einnehmen…

Drinkste eine met? Welches Bier trinkst du am liebsten?

Kölsch – Mühlen, Peters oder Gaffel. Ganz aktuell lechzt es mich aber nach dem Sonnenhopfen von Gaffel, was hier in Königsdorf leider dauernd vergriffen ist!

Und was trinkst du außer Bier?

Wasser, Wein, Caipi!

Do laachste Dich kapott… Ganz einfach – worüber kannst du lachen?

Über mich selber, wenn ich z.B. mal wieder aus Unachtsamkeit beim Ein-  oder Ausparken mit anderen Autos auf Tuchfühlung gehe. Und über schwarzen Humor.

 

terramedia Verfasst von:

gegründet 1995 von vier Enthusiasten, heute würde man sie "digital Natives" nennen, entwickelte sich schnell zur Schmiede für Wedesign und Onlineprogrammierung. Die Bereiche Onlinemarketing und Social-Media ergänzten das Portfolio und gehören inzwischen zum Kerngeschäft des Unternehmens. Weitere Infos.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Et es wie et es! Name, Alter?

    Ich heiße Jovita Braun, bin 34 Jahre alt und teile davon glaube ich schon 12 Jahre mit terramedia.

    Im Herzen Kölsch? Kommst du aus dem Rheinland?

    Ja ich bin in Köln geboren und lebe seitdem im “Kölner-Umland” – aktuell in Königsdorf (Frechen). Ich liebe Köln, Kölsch und kölsche Musik (in Maßen natürlich).

    Et kütt, wie et kütt! Was machst du bei terramedia?

    Gestartet habe ich mal mit einem Praktikum, danach habe ich hier meine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital und Print gemacht und habe mich hauptsächlich um gestalterische Dinge gekümmert. Seit 2009 (da habe ich angefangen nebenbei drei Kinder zu bekommen) arbeite ich größtenteils aus dem “Home-Office” und bin mittlerweile auch viel im Bereich Social Media unterwegs.

    Et hätt noch immer jot jejange! Jetzt bist du ja hier – aber was hast du vor terramedia gemacht?

    Bei mir gibt es ja kaum ein Leben “vor terramedia”! Ich habe Abitur gemacht und dann 4 Semester Studiert (Germanistik, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft – zumindest auf dem Papier).

    Wat fott es, es fott! In der Mittagspause stillst du deinen Hunger mit?


    Entweder schnelle Mikrowellengerichte (Thai-Curry) oder selbst gepfanntes, womit ich dem Rest der Familie abends nicht kommen brauche. (Sachen wie Couscous, Auberginen, Krabben)

    Et bliev nix wie et wor! Von welchem Beruf hast du als Kind geträumt?

    Zu meiner Kindergartenzeit wollte ich noch Kindergärtnerin werden. Das heißt ja heute Erzieherin und wenn ich mich so umschaue, wäre das auch nicht schlecht gewesen… aber dafür habe ich ja jetzt selber die drei Kinder bekommen.
    Später wusste ich lange nichts konkretes, sondern wollte einfach “was kreatives” machen – das hat ja geklappt!

    Kenne mer nit, bruche mer net, fott domet! Welche Emails landen bei dir ungelesen im Papierkorb?

    Also ich nehme mir jedes Mal vor, die Emails von limango nicht zu öffnen, weil sie einfach zu verlockend sind… klappt nicht immer. Ich bekomme generell viele Newsletter, die ich vor Jahren mal angemeldet habe und bei denen ich einfach zu faul bin die “Abmelden”-Funktion zu nutzen… die landen im Müll!

    Wat wellste maache? Manches lässt sich nicht ändern… Was sind deine Stärken und was deine Schwächen?

    Stärken: Ich kann gut Kuchen backen – damit könnte man notfalls Mitarbeiter glücklich stimmen! Außerdem ganz nützlich: Ich kann denken und ich kann gestalten.
    Ich kann schlecht nein sagen, bin manchmal zu höflich als nötig und leider leider leider tendenziell eher unordentlich 🙂

    Mach et jot ävver nit ze off! Deine kostbare Freizeit füllst du am liebsten mit…?

    Momentan definitiv mit meinen Kindern – also Familienzeit. Sollte sich zwischendurch ein Zeitfenster für mich öffnen, dann liege ich gerne mit einem Buch im Garten, versuche wieder mehr Klavier zu spielen, gehe ich mal auf ein Konzert oder starre vor mich hin und träume von Urlaub mit dem Wohnmobil!

    Wat soll dä Quatsch? Hast du zuletzt gedacht als…?

    Denke ich jeden Tag beim aufräumen, sauber machen und Wäsche waschen – weil das 5 Minuten später sowieso hinfällig ist! Und bei den “BIO Möhren” im Aldi, die aus Israel angekarrt werden… da frag ich mich dann aber eher “Wat soll der SCH*…”

    Nicht zu vergessen die Cookie-Warnungen, die mittlerweile meinen halben Bildschirm auf dem Smartphone einnehmen…

    Drinkste eine met? Welches Bier trinkst du am liebsten?

    Kölsch – Mühlen, Peters oder Gaffel. Ganz aktuell lechzt es mich aber nach dem Sonnenhopfen von Gaffel, was hier in Königsdorf leider dauernd vergriffen ist!

    Und was trinkst du außer Bier?

    Wasser, Wein, Caipi!

    Do laachste Dich kapott… Ganz einfach – worüber kannst du lachen?

    Über mich selber, wenn ich z.B. mal wieder aus Unachtsamkeit beim Ein-  oder Ausparken mit anderen Autos auf Tuchfühlung gehe. Und über schwarzen Humor.

     

    terramedia Verfasst von:

    gegründet 1995 von vier Enthusiasten, heute würde man sie "digital Natives" nennen, entwickelte sich schnell zur Schmiede für Wedesign und Onlineprogrammierung. Die Bereiche Onlinemarketing und Social-Media ergänzten das Portfolio und gehören inzwischen zum Kerngeschäft des Unternehmens. Weitere Infos.

    Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.